02.07.2010 15:19 |

Zwei verletzte Lenker

"Rot" missachtet – 22-Jähriger baut Crash in Meidling

Kleines Missgeschick, große Auswirkung: Zwei Pkw-Lenker sind bei einem üblen Verkehrsunfall in Meidling am Donnerstagabend zum Teil schwer verletzt worden. Ein 22-jähriger Wiener dürfte den Crash ausgelöst haben, weil er anstatt vor einer Rot zeigenden Ampel zu halten in die Kreuzung der Altmannsdorfer Straße mit der Sagedergasse eingefahren war – dort kollidierte er mit dem Wagen eines 62-jährigen Mannes.

Der 62-Jährige war auf der Altmannsdorfer Straße stadteinwärts unterwegs, als er nach links in die Sagedergasse einbiegen wollte – die für ihn Grün anzeigende Ampel ließ den Mann dabei an eine gefahrlose Querung denken. Doch weit gefehlt: Durch das von Zeugen beobachtete Missgeschick des 22-Jährigen kam es auf der Kreuzung zur folgenschweren Kollision.

Der jüngere der beiden Lenker wurde bei dem Crash schwer am Kopf verletzt und nach der Erstversorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 9" in ein Krankenhaus geflogen. Der 62-Jährige kam dagegen glimpflicher davon, er erlitt bei dem Vorfall lediglich leichte Verbrennungen der Hände und Unterarme.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol