02.07.2010 09:26 |

Für 480.000 Schüler

In Ostösterreich beginnen die Sommerferien

Rund 480.000 Schüler in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland sind am Freitag in die neun Wochen langen Sommerferien gestartet. Für die Kinder und Jugendlichen in den westlichen Bundesländern beginnt der Urlaub erst eine Woche später. Schulbeginn ist in Ostösterreich wieder am 6. September.

Passend zum Schulschluss und der damit verbundenen Zeugnisverteilung hat der Grüne Bildungssprecher Harald Walser am Donnerstag das Sitzenbleiben als "pädagogisch weitgehend unsinnig" bezeichnet. Es "erzeugt Versagensängste, kostet den Staat viel Geld und bringt enormen Druck in die Familien", so Walser.

Jedes fünfte Kind bleibt einmal sitzen
Rund 55.000 Schüler würden mit einem oder mehreren "Nicht genügend" im Zeugnis das Schuljahr nicht positiv abschließen, über 40.000 müssten es dann auch wiederholen. Obwohl die Eltern jährlich etwa 140 Millionen Euro in private Nachhilfe investieren, müsse im Schnitt jedes fünfte Kind zumindest einmal in seiner Schullaufbahn eine Ehrenrunde drehen.

Ganztägige Schulen mit Förderangeboten am Nachmittag, individuelle Lernziele, modulare Oberstufen und vor allem die Gemeinsame Schule der Zehn- bis 14-jährigen würden dagegen allen Schülern beste Lernvoraussetzungen bieten und die Familien sowohl finanziell als auch organisatorisch zu entlasten, meinte Walser. Die Schüler hätten "genauso ein Recht auf erholsame Ferien wie ihre Familien".

Umfangreiche Staus erwartet
Indes rechnen die Autofahrerklubs am Freitag speziell auf der Südosttangente (A23) und vor den Baustellenbereichen auf der Südautobahn (A2) zwischen Baden und Leobersdorf sowie auf der Pinkatalbrücke zwischen Schäffern und Pinggau/Friedberg mit Staus.

Ebenfalls stark befahren werden die Nord-Süd-Verbindungen sein, da in einigen deutschen Bundesländern sowie in Belgien und den Niederlanden ebenfalls die Ferien beginnen. Absoluter Hotspot dürfte die Tauernautobahn (A10) werden, wo von Freitag- bis Samstagabend Dauerstau prognostiziert wird.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol