01.07.2010 17:55

Ausgequalmt?

Rauchverbot gilt: Großer "Krone"-Lokalaugenschein

Monatelang wurde diskutiert, gestritten - und umgebaut, seit Donnerstag ist es so weit: In heimischen Lokalen darf nur noch in einem Extra-Raum geraucht werden. Einige Gaststätten haben sogar komplettes Rauchverbot verhängt. Beim "Krone"-Lokalaugenschein am ersten Tag hat sich gezeigt: Richtig kritisch wird's erst nach dem Sommer. Wenn sich alles nach innen verlagert.

"Eine Trennwand würde das Ambiente im Cafe Weimar zerstören", so Kathrin Kornherr von der Geschäftsführung. Und obwohl in dem traditionellen Kaffeehaus in Wien-Währing nicht mehr geraucht werden darf, müssen die Raucher dennoch nicht auf ihren Qualm verzichten. Kornherr: "Wir haben im Keller eine Bar. Die wurde von uns einfach zum Rauchsalon umfunktioniert."

"Militante Qualm-Gegner? Mögen wir nicht"
Ob die Idee ankommt, weiß man noch nicht. Denn noch sitzen Raucher sowie Nichtraucher sowieso im schattigen Gastgarten. Wie Herbert R., technischer Zeichner aus Wien-Donaustadt. Doch seine Meinung zur neuen Regelung ist mehr als eindeutig: "Ich meide alle Wirtshäuser, ja sogar Wohnungen, in denen nicht geraucht werden darf." Dann wird er vielleicht Stammgast in der "Match-Box" in der Rotenturmstraße. Kellnerin Pia B.: "Militante Qualm-Gegner? Mögen wir nicht. Raucher sind willkommen."

Anders im Restaurant Führich in der Wiener Innenstadt. Obwohl Besitzerin Petra Führich die Möglichkeit hätte, ihr Lokal in zwei Bereiche zu teilen, hat sie sich ganz bewusst für ein Nichtraucherrestaurant entschieden: "Die Gesundheit meiner Gäste geht vor." Menschen wie Günter K. wissen so einen Zugang jedenfalls zu schätzen: "Ich bin erklärter Nichtraucher und begrüße diese Regelung natürlich. Jeder sollte zu rauchen aufhören."

von B. Blabsreiter, M. Pommer, M. Jöchl und E. Jannes (Kronen Zeitung) und krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Fast&Furious“-Unfall
So gefährlich ist es am Arbeitsplatz Hollywood
Pop-Kultur
Asensio-Kreuzbandriss?
„Sind besorgt“: Real-Star droht monatelange Pause
Fußball International
Ungewöhnliche Fracht
Hier wird ein Pkw auf 1643 Meter Seehöhe geliefert
Niederösterreich
Kritik an Verband
Nach Wutrede: Messi kommt mit milder Strafe davon
Fußball International
Das Sportstudio
Hoeneß hört bei Bayern auf & Salzburgs irre Zahlen
Video Show Sport-Studio
Schwer vorstellbar
„Ein Schock!“ Alaba von Hoeneß-Rückzug überrascht
Fußball International

Newsletter