01.07.2010 16:42 |

Streit wegen Miete

"Meinl-Rebell" im skurrilen Kleinkrieg mit Spenglerin

Als "Meinl-Rebell" und "Robin Hood der Börse" feierten ihn die Gazetten: Nun steht Alexander Proschofsky mitten im Kleinkrieg mit der Chefin eines Handwerkbetriebs. Christa Lehenhofer wirft dem Investor vor, er wolle ihre Spenglerei im 3. Bezirk mit allen Mitteln aus dem Haus ekeln. Proschofsky weist das zurück.

Vorläufiger Höhepunkt des Streits: Die Zufahrt für den An- und Abtransport des Materials wurde illegal mit Brettern vernagelt, wie das Bezirksgericht Innere Stadt nun festgestellt hat. Lehenhofer: "Bisher konnten meine Klein-Lkw direkt vor der Firma stehen. Jetzt müssen die Arbeiter die schweren Bleche um den ganzen Häuserblock tragen."

Proschofsky hatte ihr die zwei Hof-Stellplätze gekündigt. "Die Dame schuldet mir 70.000 Euro Miete und will fürs Parken nichts zahlen", kontert der Börsenprofi. Grund des Hickhacks ist das ehemalige Hotel "Roter Hahn" – ein Komplex zwischen Ungargasse und Landstraßer Hauptstraße. Proschofskys "L40 GmbH" hatte ihn im Vorjahr gekauft.

Er will das Gebäude künftig umgestalten, Lehenhofer ist die letzte Mieterin. Sie hat den Betrieb vom Gatten geerbt. Die Unternehmerin würde absiedeln, will aber nicht die Transportkosten tragen. "Sie kann gerne bleiben, allerdings zu angemessenen Bedingungen", sagt Proschofsky. Der Kleinkrieg ist verlängert!

von Alex Schönherr, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter