13.01.2020 12:26 |

Die besten Bilder

14 Tage Antarktis: krone.at-Tour ins ewige Eis

Einmal in die Antarktis - krone.at-Redakteur Sebastian Räuchle hat sich diesen Traum erfüllt und Weihnachten unter Pinguinen verbracht. Von seinen Erlebnissen berichtet er in seinem Blog abenteuerantarktis.blogspot.com. Die besten Bilder gibt es hier zu sehen.

Antarktika ist zweifelsohne ein Kontinent der Extreme: Nirgendwo sonst ist es kälter, trockener und stürmischer. Dennoch pulsiert hier im Südsommer, wenn es den ganzen Tag über hell ist, vor allem in den westlichen Küstengebieten das Leben. Pinguine und andere Vögel wie die Blauaugenscharbe, auch antarktischer Kormoran genannt, nutzen die wenigen eisfreien Flächen zum Brüten, während Wale und Robben die an Krill reichen Gewässer nach Nahrung durchstreifen.

Auch der Mensch, der dieses Land nach allen anderen Kontinenten 1895 das erste Mal betrat, hat sich in dieser lebensfeindlichen Umgebung angesiedelt. Mal mit mehr Erfolg, wie in der argentinischen Esperanza-Station, der einzigen zivilen Siedlung auf dem antarktischen Festland, wo am 7. Jänner 1978 der erste „Antarktiker“ das Licht der Welt erblickte. Mal mit weniger Erfolg, wie auf Deception Island, wo Ende der 1960er-Jahre zwei Vulkanausbrüche Großbritannien und Chile zur Aufgabe zweier Forschungsstationen zwangen.

In Erinnerung bleiben werden mir neben einem erfrischen Bad in der Whalers Bay und einer Nacht im Zelt am Kerr Point inklusive Stelldichein mit einem Pinguin aber vor allem die gigantischen Eismassen, die hier in allen nur erdenklichen Blaufärbungen und Formen, ob als Eisberg oder Gletscher, zu bestaunen sind. Noch zumindest. Dafür zu sorgen, dass dies so bleibt und dieser einzigartige Lebensraum bestehen bleibt, liegt in unser aller Verantwortung.

Sebastian Räuchle
Sebastian Räuchle
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.