11.01.2020 06:12 |

5 Millionen von Stadt

VP verlangt: „Sofort in die Eishalle investieren!“

Für Ärger bei der VP Villach sorgt die Ankündigung, die versprochenen Investitionen in die Stadthalle Villach auf die Zeit nach der Gemeinderatswahl 2021 zu verschieben. „Inzwischen geht es auch um das Überleben unseres VSV“, sagt dazu Stadtrat Christian Pober.

Er sowie die Gemeinderäte Richard Pfeiler und Bernd Stechauner planen, bereits im nächsten Gemeinderat einen Dringlichkeitsantrag einzubringen. Inhalt: Die Stadt Villach soll fünf Millionen Euro aus den Kelag-Fonds bereitstellen, um dringend benötigte Investitionen gleich in Angriff zu nehmen. Pober: „Es gilt, Nägel mit Köpfen zu machen, den VSV und die Eishockeyfans nicht länger hinzuhalten.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.