10.01.2020 08:40 |

Kritik an Landesplan

„Elternberatung muss in der Innenstadt bleiben“

Die Kritik an den Plänen des Landes reißt weiterhin nicht ab: Die Elternberatungsstelle sowie die Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) sollen im Februar nach Lehen übersiedeln. Das stößt Stadträtin Anja Hagenauer sauer auf: „Es gibt keine nachvollziehbaren Gründe dafür. Notfalls werde ich rechtliche Schritte einleiten müssen.“

„Die Elternberatungsstelle gehört einfach in die Innenstadt. Sie ist zu Fuß ideal erreichbar und mittlerweile schon zu einem Treffpunkt für Eltern geworden“, erzählt Sabaha Sinanović, Mutter eines 26 Tage alten Sohnes. Die Landesverwaltung will die zwei Einrichtungen im ehemaligen Mercedes-Gebäude in der Lehener Fasaneriestraße unterbringen. Gegen diese Entscheidung protestierten nicht nur die Einrichtungen selbst: „In Lehen gibt es bereits eine solche Stelle. Warum noch eine? Ich werde mich mit allen Mitteln dafür einsetzen, dass die Elternberatung und die Kinder- und Jugendanwaltschaft bleiben“, ärgert sich Hagenauer.

Mietvertrag zwischen Stadt und Land aufrecht
Die Stadt Salzburg finanziert die Elternberatung zu 100 Prozent. „Wir stellen Miete und Personal, außerdem haben wir einen aufrechten Mietvertrag mit dem Land. Den kann man, wenn dann nur beidseitig auflösen, was ich bestimmt nicht machen werde“, bekräftigt die Stadträtin. Bedenken äußert auch Andrea Holz-Dahrenstaedt, Leiterin der kija in Salzburg: „Am liebsten würde ich in der Gstättengasse bleiben. Aber wenn wir siedeln müssen, dann in ein Haus, indem die Anonymität der Jugendlichen und Kinder gewahrt bleibt.“

Hintergrund der Rochade: Der Mietvertrag der Kulturverwaltung des Landes in der Franziskanergasse endet im März. Diese Mitarbeiter sollen statt der Elternberatungsstelle in die Gstättengasse einziehen. Warum das Ganze? Das Land plant ein neues Landesdienstleistungszentrum. „Das Ex-Mercedes-Gebäude bietet bis dahin einen idealen Standort. Die Umsiedlungen wären auch nur für rund fünf Jahre“, so Landesamtsdirektor Sebastian Huber.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.