Instagram-Models

Geld für Nacktbild als Hilfe für Australien

„Du spendest mindestens zehn Dollar für die Feuerwehrleute und andere Organisationen in Australien und ich schicke dir ein Nacktbild in einer privaten Nachricht.“ Das war die simple Idee des Instagram-Models Kaylen Ward - und die schlug ein. Innerhalb kürzester Zeit hat sie laut eigenen Angaben damit eine Million Dollar zu Gunsten der Opfer der Naturkatastrophe in Australien gesammelt. Nun nehmen sich andere Erotikmodels ein Beispiel und bieten das selbe an, um noch mehr Spenden (und vielleicht auch Aufmerksamkeit und Likes für sich selbst) zu generieren.

Innerhalb weniger Minuten hat die Amerikanerin, besser bekannt unter „The naked Philanthropist“, 100.000 Dollar für Australien gesammelt. Jeder, der ihr einen Screenshot als Beweis einer Spende von mindestens zehn Dollar an eine Hilfsorgansation in „Down Under“ gesendet hat, bekam im Gegenzug von ihr ein Nacktbild. Ein Deal, auf den sich zahlreiche User gerne einließen. Laut eigenen Angaben hat sie bereits eine Million Dollar gesammelt und zahlreiche Medien haben über ihre Idee berichtet.

Nun haben sich auch andere Nacktmodels und Erotiksternchen dazu entschlossen, es ihr gleich zu tun. Auch sie bieten gegen den Nachweis einer Spende an australische Hilfsorganisationen ein Nacktbild per privater Nachricht an. Dies kommt für viele User sicher wie gerufen, denn Kaylen Ward hat mittlerweile so viele Anfragen erhalten, dass sie nicht mehr auf alle antworten kann. Mit dabei bei „Spende gegen Nacktbild“ sind Pornosternchen Riley Reid und Jenna Lee sowie Model Emma Elliot.

In Australien sind seit September 25 Menschen aufgrund der anhaltenden Buschfeuer gestorben. Tausende mussten ihre Häuser verlassen, Millionen Tiere sind qualvoll verendet. Ein Ende der Flammen ist derzeit nicht in Sicht, da sich eine beispiellose Hitzewelle wacker hält. Jede Idee, die in schneller Zeit viel Geld für die Hilfe in Australien generiert, ist daher zweifellos willkommen.

Jänner 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.