Ware aus Holland

Innviertler beim Dealen mit Kokain erwischt

Das neue Jahr hat für einen Innviertler „subobtimal“ begonnen. Er wurde beim Dealen mit Kokain in Mattighofen erwischt und sitzt nun in U-Haft. Mehrmals hatte er Ware aus Holland „importiert“.

Ende 2019 verdichteten sich Hinweise betreffend eines 31-Jährigen aus Mattighofen, welcher rund um seinen Heimatort gewinnbringend Kokain an Endabnehmer verkaufte. Der Beschuldigte führte mehrere Schmuggelfahrten von den Niederlanden über Deutschland nach Österreich durch und verkaufte das Kokain insbesondere im Bereich von Nachtlokalitäten.

109 Gramm dabei
Der 31-Jährige konnte nun beim versuchten Drogenverkauf auf frischer Tat in Mattighofen festgenommen werden. Dabei konnten die Polizisten insgesamt 109 Gramm Kokain sowie Bargeld sicherstellen. Der Beschuldigte zeigte sich zum Schmuggel und Verkauf von Kokain geständig und wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.