Motorsport-Event:

„Die Jänner-Rallye ist wie ein WM-Lauf!“

Laut Schätzungen der Behörden pilgerten 120.000 PS-Enthusiasten zu den 14 Sonderprüfungen. „Damit ein Fünftel mehr als im Vorjahr“, lächelte OK-Boss Mario Klepatsch. Das sieben Personen umfassende OK-Kernteam hat mit knapp 800 Helfern wieder eine Top-Jännerrallye auf die Beine gestellt.

 „Daher unterstützen wir als Sport- und Tourismus-Land die Veranstaltung“, sagte Landesrat Markus Achleitner bei der Siegerehrung. „Darum ist die Jännerrallye die Königin in Österreich“, so Klepatsch.

Weltmeister schwärmt
Rallye-Legende und Ex-Weltmeister Walter Röhrl meinte sogar: „Das hier wäre einem WM-Lauf würdig!“ Der Livestream samt Ticker und sekunden-aktueller Zeitenliste im Internet und App war seine 50.000 Euro wert. Zum Vergleich: Manche heimische Rallyes müssen mit dieser Summe gesamt auskommen. Die dritte Auflage nach der Pause war ein Schritt zu mehr Professionalität. „Aber es ist schwierig, noch höher zu denken“, so Klepatsch, der nicht an die Ausrichtung eines EM-Laufs denkt.

Keine „Zuckerl“ mehr
Sorgen machen neben Kleinigkeiten nur einige Fahrer. Die so unverschämt sind, die „Jänner“ als Sponsor zu sehen, das Startgeld (850 €) nicht zahlen wollen. „Zuckerl gibt es künftig nicht mehr“, so Klepatsch. Scheinbar haben einige noch nicht erkannt, dass nur Top-Events wie die „Jänner“ Sponsoren zu den oft klammen Teams bringen.

Markus Neissl
Markus Neissl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.