07.01.2020 06:01 |

Warten trotz Termin

Auf 4100 Wiener Kinder kommt nur ein Kassenarzt

Wien hat einen krassen Mangel an Kassen-Kinderärzten. Die Kleinen und ihre Eltern können das ausbaden. „Fließband-Abfertigung“ und stundenlanges Ausharren in verkeimten Warteräumen sind die Folge. Im Spital ist es kaum besser: Das KH Nord muss ab Mittwoch die Kinderabteilung sperren.

Gerade das verlängerte Wochenende hat gezeigt: Am Feiertag hatten für rund 350.000 Kinder und Jugendliche nur drei Kassenarzt-Praxen geöffnet. „Das ist unverantwortlich und unfair gegenüber den Eltern“, wettert NEOS-Chef Christoph Wiederkehr. Doch selbst an herkömmlichen Werktagen ist die Situation problematisch.

Warten trotz Termin
„Krone“-Leser berichten von stundenlangen Wartezeiten: „Trotz Termins saß ich mit meiner kleinen Tochter zweieinhalb Stunden im Warteraum“, so ein Liesinger Vater. Bei privaten Wahlärzten geht’s schneller. Doch die kosten. Das kann sich nicht jeder leisten. Bleibt ein Ausweichen auf die Krankenhäuser. Aber auch hier ist das Personaldecke hauchdünn.

Zitat Icon

Das ist eine massive Unterversorgung. Und an Wochenenden spitzt sich die Situation an den wenigen Anlaufstellen weiter zu.

Christoph Wiederkehr, NEOS

Kinderabteilung im KH Nord schließt
Wie berichtet, muss das KH Nord seine Kinderabteilung von 8. bis 19. Jänner schließen. Aus Medizinermängel können Dienste nicht mehr besetzt werden. Und das in der Grippezeit! Patienten werden abgewiesen und müssen sich an andere Kliniken wenden. Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) beteuert: „Trotz Sperre ist die medizinische Versorgung gesichert.“

Die Stadt will heuer 250 Ärzte mehr anstellen. Über alle Fachrichtungen. Ein Tropfen auf den heißen Stein?

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.