05.01.2020 05:00 |

Eishockey

Vereinsrekord als Motivation

Vorm Duell mit Innsbruck sind die Eisbullen seit 31 Runden Tabellenführer in der Erste Bank-Eishockeyliga. Das gab’s noch nie. Die McIllvane-Crew brach die bisherige Vereins-Bestmarke aus der Saison 2006/07 – und will Sonntag den Vier-Punkte-Vorsprung auf die Vienna Capitals verteidigen.

Gegen Schlusslicht Dornbirn hatten Salzburgs Eisbullen schon einige böse Überraschungen erlebt – umso befreiender war Freitag der 7:1-Heimerfolg gegen die Vorarlberger. Mit dem man einen eigenen Vereinsrekord brach: Die Crew von Coach Matt McIllvane ist nun seit der zweiten Runde und somit 31 Spieltage in Folge auf Rang eins. Die bisherige Bestmarke aus der Saison 2006/07 lag bei 30 Spielen.

Eine schöne Zusatz-Motivation, zumal Salzburg die Führung Sonntag in Innsbruck nicht verlieren kann. Das Ziel gegen die „Haie“ (zuletzt vier Niederlagen in Folge) ist aber klar: Ein Sieg und damit den Vier-Punkte-Vorsprung auf die Vienna Capitals, die kommenden Freitag in den Volksgarten kommen, zu verteidigen.

McIllvane warnt vorm sechsten Spiel innerhalb von elf Tagen aber vor dem angeschlagenen Gegner: „Sie haben eine gefährliche Offensive, spielen ein gutes Powerplay und verfügen über ein schnelles Umschaltspiel. In ihrer aktuellen Lage haben sie auch nicht viel zu verlieren.“ Und auch Samuel Witting, neben Mario Huber der zweite Tiroler, der sich gegen Dornbirn in die Schützenliste eintrug, rechnet in der Heimat nicht mit einem Spaziergang: „Das wird kein einfaches Spiel. Innsbruck hat schon ein paar Mal überrascht, auch wenn wir bislang relativ hohe Siege einfahren konnten. Aber das heißt nichts.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.