26.12.2019 12:15 |

Wegen Listerien-Gefahr

Vorarlberger Produzent ruft Rosenspeck zurück

Der Vorarlberger Fleischwarenhersteller Broger ruft sein Produkt „0638 Rosenspeck“ zurück. Betroffen sind alle Packungen mit Haltbarkeitsdaten ab dem 19. Jänner 2020.

Der Speck könnte mit Listerien belastet sein, warnte Broger am Donnerstag und riet vom Verzehr des Produkts ab. Kunden, die einen solchen Speck bereits erworben haben, können ihn ab sofort auch ohne Kassenbon retournieren.

Grippeähnliche Symptome
Der gesamte Warenbestand des Produkts sei bereits aus dem Verkauf genommen, so das Unternehmen. Für gesunde Erwachsene stelle die Listeriose in der Regel keine Gefahr dar. Wenn Symptome auftreten, seien diese eher unspezifisch und grippeähnlich. Bei bestimmten Risikogruppen könne eine Listeriose jedoch mit gesundheitlichen Schäden einhergehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
3° / 11°
wolkenlos
0° / 16°
heiter
2° / 14°
wolkenlos
-1° / 15°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.