25.06.2010 11:44 |

Polizei alarmiert

13-Jähriger rettet im Wald verirrte Pensionistin

Ein 13-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag im oberösterreichischen St. Leonhard (Bezirk Freistadt) eine verwirrte Pensionistin gerettet, die sich im Wald verlaufen hatte. Die Frau überstand den Ausflug unversehrt. Durch den Einsatz des Schülers konnte eine große Suchaktion vermieden werden.

Die 67-Jährige hatte mit einer Reisegruppe einen Ausflug unternommen, die bei einem Gasthaus Station machte. Gegen 14.15 Uhr seilte sich die Frau unbemerkt ab, wie die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Freitag mitteilte. Spürhunde und ein Hubschrauber wurden angefordert.

Während eine große Suchaktion vorbereitet wurde, fuhr der 13-jährige Sohn des Wirtes das Gebiet mit seinem Mountainbike ab. Er fand die Pensionistin, die drei Kilometer allein durch den Wald geirrt war. Per Handy informierte der Schüler seinen 14-jährigen Cousin, der die Polizei zu der Stelle begleitete.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol