Bananenmehl & Co.

Das sind die Food-Trends 2020

Bananenmehl, Kichererbsenbutter und Süßkartoffelnektar: Die Food-Trends 2020 setzen vor allem auf Nachhaltigkeit, pflanzliche Eiweißquellen und Zuckeralterntiven. Regionale Lebensmittel gewinnen immer mehr an Bedeutung.

#1. Mehl aus Gemüse
Das bekannte Mehl aus Getreide bekommt Konkurrenz, immer mehr Foodies setzen auf Alternativen aus Früchten oder Gempse. Vor allem die große Low-Carb-Community ist ständig auf der Suche nach Alternativen. 2020 beispielsweise im Trend: Bananenmehl. Das tolle: Es macht nicht nur satt, sondern ist auch sehr nährstoffreich und steckt voller Ballaststoffe! 

#2. Chili, Ingwer und Zitronengras
Auch die Westafrikanische Küche wird immer beliebter, Zutaten wie Chili, Ingwer oder Zitronengras boomen. Weitere Trends sind etwa Sorghumhirse, Foniohirse und Zwerghirse. Aber auch Moringa und Tamarinde gehören weiterhin zu den Must Haves in der Küche. Top: Die glutenfreie Hierse liefert jede Menge pflanzliches Eisweiß, Eisen und Magnesium!

#3. Butter aus Kirchererbsen
Kichererbsen haben sich bereits seit geraumer Zeit behauptet, nicht nur in den beliebten Falafel. Nun sind laut Food-Experten im Jahr 2020 auch dremige Muse aus Kirchererbsen noch mehr im Vormarsch. Sie sind etwa der perfekte Dip für Obst. Kichererbsenbutter und Co . sind zudem vollgepackt mit pflanzlichem Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen. Absolut gut!

#4. Zuckeralternativen
Süßkartoffelnektar als Zuckeralternative ist einer der nächsten Trends 2020, genauso wie Granatapfelkernsirup oder Mönchsfruchtzucker. Sie haben einen intensiven Geschmack und können zum Verfeinern von Desserts oder für Marinaden verwendet werden. Auch als Sirup werden sie gerne genutzt!

#5. Regionale Produkte
Auch regionale Lebensmittel gewinnen immer mehr an Popularität. Imer mehr Menschen gehen bei nahegelegenen Bauernhöfen einkaufen oder achten im Supermarkt darauf, dass sie regionale Zutaten wählen. 

Dezember 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.