Szene-Highlight

Wiens erste Highball Bar prunkt im Hollywood-Stil

Seit geraumer Zeit ist die Wiener Barszene um ein Highlight reicher. Nach dem großen Erfolg der Josef Cocktailbar haben Andrea Hörzer und Philipp M. Ernst die Josef Highball Bar an einem historischen und vielen Wiener Nachtschwärmern bestens bekannten Ort in der City eröffnet - in der Sterngasse. War doch hier bis vor wenigen Wochen das legendäre „Steh Achterl“ beheimatet.

In der Sterngasse, wo einst das Steh Achterl die Nachtschwärmer begrüßte, prunkt nun die Josef Highball Bar. Sie widmet sich den Highballs im Ambiente Hollywoods der 60iger Jahre. Highballs sind Drinks und Cocktails, die aus verschiedenen Spirituosen und Zutaten bestehen. Entscheidend ist hierbei, dass diese immer mit Kohlensäure serviert werden, dadurch frisch und leicht zu trinken sind.

Neben vielen klassischen Highballs finden sich auch spannende Eigenkreationen. Erweitert wird das Sortiment durch Punches (Drinks für zwei oder mehrere Personen) und eine umfassende Auswahl von verschiedenen Champagner. Für den kleinen Hunger zwischendurch werden hausgemachte Hot Dogs serviert.Musikalisch setzen wir in der Josef Highball Bar passend auf Soul, Jazz, Funk und Swing. „Da kommt die gesamte Atmosphäre der Bar so richtig zur Geltung!“, freut sich Andrea Hörze rüber das gelungene Gesamtkonzept ihrer neuen Bar.

Zitat Icon

„Man könnte sagen, Highballs sind der Champagner unter den Cocktails“

Philipp M. Ernst

Highballs werden in der Einheit „Ounce“(30ml sind eine Ounce) fertig im Glas dem Gast serviert. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Eis; die Form, die Größe, die Beschaffenheit. Durch die kohlensäurehaltigen Filler bringt man den Drink in eine perfekte Balance. „Darum ist es wichtig, dass doppelgefrorenes Eis verwendet wird, um den Highball nicht zu verwässern“, erklärt Philipp M. Ernst und weiter: „Wir verwenden hierfür große, doppelt gefrorene Kugeln und klare Eisblöcke für diverse Signature Highballs.“

Die ersten Highballs sind in den USA entstanden, zu einer Zeit, in der es nicht üblich war Getränken Kohlensäure beizumengen. Der Urvater der Highballs ist „Whiskey and Soda“. Durch die Zugabe von Soda reduziert man auch den Alkohol und hat dadurch einen leichten &und aromatisch gehaltvollen Drink. „Wenn man so will der ‘Spritzer‘ in unserer Bar“, erklärt Andrea Hörzer den „Whiskey and Soda“.

„Die Bar: extrem leiwandes Design, sehr sympathisches Team, super Drinks und sehr gemütlich!“, postet eine Userin. Das Konzept scheint gut anzukommen.

Josef Highball Bar
Sterngasse 3
1010 Wien
Telefon: +43 1 295 15 15
Email: office@josef-bar.at
Web: https://www.josef-bar.at
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 20 bis 4 Uhr

Dezember 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.