19.12.2019 12:25 |

Bahnausbau

Land nimmt Schiene in Hand

Gerade erst hat das Land das Bahnangebot im 700 Millionen Euro schweren „Verkehrsdienste-Vertrag“ festgelegt, schon geht Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP) einen Schritt weiter. „Wir wollen einen Infrastruktur-Vertrag mit den ÖBB über die anstehenden Bahn-Bau-Projekte der kommenden zehn Jahre abschließen.“ Das Besondere dabei: Das Ganze soll überparteilich unterstützt werden!

„Uns ist ganz einfach wichtig, dass wir die Planung der Bahn-Infrastruktur außer Streit stellen. Wir wollen vermeiden, dass der Plan nach der kommenden Wahl 2023 einfach verworfen wird, falls das Ressort einer anderen Partei zufällt– die Schiene kann man nur langfristig sinnvoll planen“, sagt Landesrat Schnöll der „Krone“.

Worüber man sich dabei genau mit den ÖBB und den Parteien bis Mitte 2020 einig werden will? Längst nicht nur über die anstehenden Groß-Projekte wie die Elektrifizierung der Mattigtalbahn, den Bahntunnel in Köstendorf oder auch den Ausbau des Pass Lueg.

Viel mehr mehr soll es ins Detail gehen – fast auf den Bahnsteig genau sollen die anstehenden Sanierungen und Ausbauten vorab festgelegt werden: „Wir wollen die Bauvorhaben von 2021 bis 2031 gezielt planen. Ich will nicht, dass Bahnhöfe oder gar Linien zugesperrt werden wie in Niederösterreich“, so der Landesrat.

Beim Chef der Salzburger Sozialdemokraten, Walter Steidl, stößt der Vorschlag auf offene Ohren: „Wir treffen uns auf halben Weg. Ich habe im Landtag schon seit langem vorgeschlagen, die Infrastruktur über Parteigrenzen und Legislaturperioden hinweg zu planen.“

Das Land und die ÖBB arbeiteten schon bisher gemeinsam am Schienennetz. Einen Vertrag, wie Schnöll ihn sich wünscht, gab es bisher aber nicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.