19.12.2019 11:00 |

Verlagerung

Wird die ganze Stadt zur Kurzparkzone?

Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler (ÖVP) hat angekündigt, die kostenlosen Kurzparkzonen auf weitere Stadtteile auszuweiten. Der SPÖ geht dies nicht weit genug. Andrea Brandner will die Maßnahmen gleich auf das gesamte Salzburger Stadtgebiet ausweiten.

Nach und nach wurden die kostenlosen Kurzparkzonen, wie etwa in der Alpenstraße oder Schallmoos, ausgeweitet. Parsch, Aigen und Gnigl sollen jetzt folgen, wenn es nach Stadtvize Barbara Unterkofler geht. Die SPÖ-Klubvorsitzende Andrea Brandner fordert schon länger, die Kurzparkzone aufs gesamte Stadtgebiet auszuweiten. „Die derzeitige Regelung hat einen Verdrängungseffekt. Stadtteile, in denen die Kurzparkzone noch nicht gilt, werden zusätzlich belastet“, so Brandner.

Logisch: Die Pendler suchen sich die nächstgelegene Möglichkeit um ihren Pkw günstig, am besten kostenlos, abstellen zu können.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.