Umbau steht an

Einkaufspark SEP in Gmunden putzt sich heraus

Zuletzt wurde beim Info-Schalter eine Kindertreppe montiert, um die Sicht der Kleinsten zu verbessern, zudem wurde die Rückwand mit Moos begrünt! Diese Schritte sind alle Teil des Modernisierungsplans, den die Chefs des SEP in Gmunden fixierten. Nächstes Jahr wird im Einkaufspark im Traunviertel groß umgebaut.

2006 war die vermietbare Fläche des Einkaufsparks auf 40.000 m2 erhöht worden, nun folgt eine richtige Investitionswelle. „Wir haben eine klare Strategie, wollen das Haus ständig weiterentwickeln“, erzählt Franz Moser, der das SEP mit seiner Schwester Anita Gattinger (50) führt.

Baubeginn nach Ostern
„Ab ins Grüne“, steht auf dem Teppich, der zum Büro des 39-Jährigen führt. Auf dem Tisch liegt eine Mappe mit Konstruktionsplänen. Denn: Nächstes Jahr wird im Einkaufspark in Gmunden groß umgebaut. Nach Ostern werden mit Intersport und Merkur zwei der größten Anbieter ihre Geschäfte komplett erneuern. „13 weitere Mieter sind mit von der Partie und modernisieren ebenfalls“, erzählt Moser. Offenere Eingänge, moderne Ladenkonzepte, bessere Produktpräsentation, mehr Wohlfühl-Gefühl - das alles soll bis Ende Oktober umgesetzt werden.

Sieben Millionen Euro werden investiert
Vier Millionen Euro investieren dafür die SEP-Verantwortlichen, je eineinhalb Millionen Euro werden zudem von Intersport und Merkur in die Hand genommen. Der laufende Betrieb soll so wenig wie möglich beeinträchtigt werden.„Viele Stammkunden“ Die Großinvestition läutet weitere Modernisierungsschritte ein, die Moser und Gattinger im Blick haben: Spätestens 2021 wird etwa im Bereich der Gastronomie umgebaut. „Wir haben zwar viele Stammkunden, sehen aber auch noch Potenzial“, sagt Moser. Drei Millionen Besucher werden derzeit pro Jahr gezählt.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.