Deutschtestbetrug:

2. Staatsbürgerschaft wegen „Erschleichung“ weg

In Serie hatte eine eingebürgerte Türkin als Prüferin des Integrationsfonds gegen „Bakschisch“ Deutsch-Tests manipuliert. Einer ihrer Kundinnen, einer Irakerin(51), wurde die Staatsbürgerschaft wegen der Erschleichung eines positiven Testresultats aberkannt. Auch ein Syrer ist nun ein Ex-Österreicher.

Beim Deutsch-Test ein positives Ergebnis erschlichen, nachträglich entlarvt, unsere Staatsbürgerschaft aberkannt und mit der Beschwerde dagegen abgeblitzt – das alles passierte einer Irakerin (51), die nach 18 Jahren in Österreich immer noch nicht genug Deutsch spricht, um die B1-Prüfung erfolgreich abzulegen. Und die Asylantin ist kein Einzelfall. Am Mittwoch ging auch ein Syrer mit gleichem Vorleben mit seiner Beschwerde beim Landesverwaltungsgerichtshof OÖ baden.

„Kunden“ beim AMS gekleilert
Laut Josef Gruber von der Staatsbürgerschaftsabteilung des Landes gab es ursprünglich 30 solcher Verdachtsfälle. Die „Spinne im Netz“ war eine gebürtige Türkin, die beim Arbeitsmarktservice arbeitete und nebenberuflich beim Integrationsfonds als Prüferin für Deutsch-Tests tätig war. Beim AMS keilerte sie ihre „Kunden“, versprach, gegen Schmiergeld die Prüfungsbögen zu korrigieren. Dafür wurde die Frau verurteilt.

Noch sechs Fälle offen
Derzeit dürfte es noch sechs weitere solcher Neo-Österreicher geben, die sich die Staatsbürgerschaft so erschlichen hatten. Die Staatsanwaltschaft hat 20 Fälle eingestellt, weil sich der Verdacht nicht erhärten ließ.

1200 Einbürgerungen pro Jahr
Pro Jahr gibt es in Oberösterreich durchschnittlich 1200 Einbürgerungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.