„Veganuary“

Promis rufen zur veganen Ernährung auf

Joaquin Phoenix, Kaya Yanar, Rezo, Ralf Moeller und viele weitere Promis rufen im Zuge der „Veganuary“ dazu auf, rein pflanzlich ins neue Jahr zu starten und sich den ganzen Jänner lang ausschließlich vegan zu ernähren!

Die ursprünglich aus Großbritannien als Wortspiel aus „vegan“ und “January“ gegründete NGO „Veganuary“ ermutigt dazu, im Januar eine tierproduktfreie Ernährung auszuprobieren, um gemeinschaftlich den Planeten, Tiere und die eigene Gesundheit zu schützen. 2020 wird die Kampagne erstmals auch im deutschsprachigen Raum gestartet. Zahlreiche prominente Unterstützer teilen im Zuge dessen auf YouTube ihre persönliche Botschaft und rufen dazu auf, im Januar einen Monat lang eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren!

Joaquin Phoenix, Alicia Silverstone & Co.
Der Aktionsaufruf wird unter anderem von den Hollywood-Stars Joaquin Phoenix, Alicia Silverstone, Mayim Bialik und Evanna Lynch sowie den deutschen Stars und Sportlern Kaya Yanar, Rezo, Ralf Moeller, Jana Pallaske, Ariane Sommer, Marie Wegener, Tim Bengel, Patrik Baboumian und Andreas Luthe sowie vielen mehr unterstützt. Sie alle appelieren, sich dem Neujahrsvorsatz anzuschließen und sich 31 Tage lang vegan zu ernähren.

Joaquin Phoenix äußert sich zu der Idee: „Wenn man die Klimakrise oder die Missstände in unserem Lebensmittelsystem betrachtet, kann einen schnell ein Gefühl der Hilflosigkeit überkommen. Doch es gibt etwas, das man sofort dagegen tun kann: Mach mit und probier‘s diesen Januar vegan.“ Seine Botschaft wird von Kaya Yanar bestätigt: „Ein Mensch, der sich vegan ernährt, spart täglich Wasser, Regenwald und Tierleben! Versucht es mal für einen Monat, dann habt ihr schon eine Menge bewirkt.“ 

Mehr als eine Viertelmillion Menschen aus über 150 Ländern haben im vergangenen Jahr an Veganuary teilgenommen. Dieses Jahr soll das Ziel bei weitem noch übertroffen werden.

„Klimakrise bedroht unseren gesamten Planeten“
„Die Klimakrise bedroht unseren gesamten Planeten und wir brauchen globale Maßnahmen, um sie zu bekämpfen. 350.000 Menschen, die im Januar auf Tierprodukte verzichten, haben eine enorme Schlagkraft. Wir alle können in nur einem Monat gemeinschaftlich zehntausende Tonnen Co2- Emissionen einsparen sowie mehr als eine Million Tiere vor einem traurigen Schicksal bewahren. Man kann sich kostenfrei auf Veganuary.de eintragen und bekommt einen Monat lang Hilfestellungen und Tipps. So einfach war es noch nie, den eigenen Fußabdruck zu verringern und Tierleid zu vermeiden“, so Ria Rehberg, Geschäftsführerin von Veganuary.

Dezember 2019

Wo feiert ihr zu Silvester? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.