10.12.2019 19:36 |

Haft wegen Überfälle

Gewalt-Probleme schon mit 15 Jahren

Raubüberfälle häufen sich jüngst in Salzburg. Die Täter sind auffallend jung. Genauso wie die zwei angeklagten Jugendlichen (15, 18). Zweimal haben sie demnach junge Männer in der Altstadt ausgeraubt. Deren Erklärung: „Wir wollten sie nur verarschen.“ Beide müssen ins Gefängnis: 30 Monate unbedingte Haft für den 15-Jährigen, 22 Monate teilbedingte Haft für den 18-Jährigen. Rechtskräftig!

Am 16. und am 17. April passierten die Überfälle. Einem Opfer soll sogar ein Messer an den Hals gesetzt worden sein. Beide gehören laut Ankläger zu einer Gruppe, die sich oft im Furtwänglerpark im Festspielbezirk aufhalte: Dort passierten die Vorfälle.

Wollten Opfer „nur Angst“ machen

Der einschlägig vorbestrafte 15-Jährige aus Nigeria, der mit Justizwache-Begleitung kam, will aber nur eine „Watsche“ verteilt haben. Die Vorfälle stellte er und der mitangeklagte Russe (18) nicht in Abrede. Den Opfer wollten sie aber „nur Angst machen“.

Frühe Gewalt-Probleme

Dabei saß der 15-Jährige erst drei Wochen davor noch in der Zelle. Zudem spricht der Richter von „massivsten Entgleisungen“ in Betreuungseinrichtungen. Ein Aggressions-Problem gestand sich der Bursch auch ein.

Urteile: 30 Monate unbedingte Haft für den 15-Jährigen, 22 Monate teilbedingte Haft (sechs davon unbedingt) für den 18-Jährigen. Beide nahmen sie an.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.