Prosit Neujahr!

Silvesterpfad in der City: Das sind die Highlights

Der Jahreswechsel naht. Das Stadt Wien Marketing hat das Programm für den 30. Silversterpfad finalisiert: 70 Gastronomen, zwölf Veranstaltungsorte und zwölf Stunden Programm, um Mitternacht warten Feuerwerk und Donauwalzer. Ab 14 Uhr geht’s in der City los. Gefeiert wird auch im Prater und in der Seestadt. City4U hat alle Highlights im Überblick:

Das 30. Jubiläum des Silvesterpfads, der Wiener Traditionsveranstaltung zum Jahreswechsel, steht heuer ganz unter dem Motto „Wien verbindet“. Zwölf Stunden lang wird bei zwölf Locations in der Wiener Innenstadt, dem Prater und der Aspern Seestadt gefeiert. Eine eindrucksvolle Kombination aus Unterhaltung, Erlebnis und Kulinarik ist garantiert.

Zahlreiche grandiose Live-Acts sorgen für vielfältigen musikalischen Sound. So wird etwa am Rathausplatz ein "Best of" der Hits der letzten drei Jahrzehnte von Tha Familiy, Jackson Eleven featuring Eric Papilaya präsentiert. Bei Gisele Jackson, Steve Nick & Band, The New Commitments und den Bad Powells wird Am Hof getanzt. Pineapple John und Wir 4 sorgen auf der Freyung für die besten Klassiker der neuen deutschen Welle. DJ Simon heizt ab 20 Uhr auf dem Riesenradplatz kräftig ein, in der Kärntner Straße klingt Latin- und Italo-Sound aus den Boxen und vieles mehr.

Top: Erstmals werden alle Bühnen auch von Visual Jockeys bespielt. Videokünstler sorgen dabei auf den großen LED-Wänden für eine eindrucksvolle Bilderwelt und erzeugen kunstvolle Animationen, passend zu den musikalischen Performances. 

Begegnungszone "Friends in Vienna"
Für ein neues Highlight ist mit der großen Begegnungszone mit dem Titel „Friends in Vienna“ gesorgt. Diese wird auf dem Platz zwischen Cafe Landtmann und Burgtheater eingerichtet. Neben einer DJ-Bühne sowie einer „Bussi-Bar“ bietet sie auch eine moderierte Speed-Dating-Lounge. Im Vordergrund steht dabei jedoch nicht die Suche nach der großen Liebe, sondern das Ziel, Menschen miteinander zu verbinden, um gemeinsam einen lustigen Silvesterabend zu verbringen. 

Straße des Glücks, Walzerkurs & Feuerwerk
Die Theinfaltstraße wird, wie auch bereits im letztes Jahr, heuer erneut zur „Straße des Glücks“. Kostenlose Angebote wie Horoskop lesen, Wahrsagen, Kartenlegen und jede Menge Magie erwarten die Besucher. Bei den Walzerkursen am Graben wird sich im mitreißenden Dreivierteltakt gedreht, die Wiener Staatsoper begeistert mit einer Live-Übertragung der „Fledermaus“ und die jungen Gäste werden bei der „Hallo okidoki“-Show unterhalten. Ein weiterer unumstrittener Höhepunkt ist selbstverständlich das Feuerwerk über dem Rathaus - passend zum 30-jährigen Jubiläum natürlich mit ein paar Feuerwerkskerzen mehr.

Rund zwölf Millionen Menschen ließen sich in den letzten 29 Jahren bereits von einer der größten Open Air-Neujahrspartys Europas begeistern. Erneut werden Tausende Menschen erwartet. 
Offiziell beginnt das Partyprogramm um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Am 1. Jänner gibt es den traditionellen Jahresauftakt mit Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, welches ab 11 Uhr mit einer Liveübertragung auf dem Rathausplatz zu sehen ist. Wer ausschlafen möchte, kann die Aufzeichnung des Konzertes um 14 Uhr nachholen. 

Alle Infos und das komplette Programm gibt es auf www.wienersilvesterpfad.at

Dezember 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.