09.12.2019 08:30 |

200.000 Euro

Öffi-Förderung kommt, aber keiner weiß wie

Mit 200.000 Euro wird die Stadt Salzburg im kommenden Jahr die neuen Öffi-Jahrestickets ihrer Bürger unterstützen. Doch über die genaue Abwicklung ist man sich noch nicht im klaren. Fest steht: Mit Hauptwohnsitz in der Stadt soll die Karte 325 statt 365 Euro kosten.

„Wie soll die Abwicklung ausschauen?“, fragt sich Stadt-Vize Bernhard Auinger (SPÖ) über die Förderung der Jahreskarten. 200.000 Euro lässt sich diese die Stadt kosten. „Das schauen wir uns noch an“, sagt VP-Klubchef Christoph Fuchs. Das wahrscheinlichste Szenario: Am Jahresende 2020 können Bürger mit Hauptwohnsitz in der Stadt Salzburg die Rechnungen der Jahrestickets beim Bürgerservice einreichen und bekommen dann 40 Euro zurückerstattet – solange die 200.000 Euro reichen. Momentan sei es schwer abzuschätzen, wie viele Bürger sich tatsächlich eine neue MyRegio-Jahreskarte kaufen. „Das ist nicht vernünftig vorbereitet“, kritisiert Bernhard Auinger.

Felix Roittner

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Samstag, 25. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.