07.12.2019 11:45 |

Im Pinzgau

Haus für „Betreutes Wohnen“ stand in Flammen

Mitten in der Nacht fing das Haus für „Betreutes Wohnen“ in Mittersill plötzlich Feuer. Zwei Menschen wurden durch den verheerenden Brand verletzt, 23 weitere mussten evakuiert werden. Die alarmierten Floriani hatten beim Einsatz vor allem mit starkem Rauch zu kämpfen.

Zwei Personen wurden durch die Flammen verletzt. Als die Feuerwehr Mittersill am Brandort eintraf, stand eine Wohnung im zweiten Stock in Vollbrand. Das Geschoss war komplett verraucht, zehn Atemnschutztrupps waren im Einsatz. Unterstützt wurden die Floriani aus Mittersill von den Feuerwehren Stuhlfelden und Zell am See. 

Die Bewohner des Hauses waren in der Zwischenzeit im angrenzenden Seniorenwohnheim untergebracht und wurden dort erstversorgt. Am Gebäude entstand schwerer Sachschaden. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol