07.12.2019 07:38 |

Erste Auswärtshiebe

Erst im Finish zog KAC den Bulls weiße Weste aus

Das Dutzend wurde nicht voll! Die Eisbullen mussten sich nach elf Auswärtssiegen im Eishockeyliga-Gipfel in Klagenfurt mit 0:2 erstmals geschlagen geben. Nachdem die McIlvane-Crew 55 Minuten das 0:0 gehalten hatte. Der Meister hat nach Punkten zum Leader aufgeschlossen, der nun Sonntag mit Linz (5:4 gegen Dornbirn) den nächsten Verfolger empfängt.

Ohne Topscorer Herburger (32 Punkte) und ohne Toptorjäger Tom Raffl (18 Treffer), aber mit Holloway prallten die Eisbullen auf Verfolger KAC. Mit umgestellten Sturmreihen – dazu Zitz und Varejcka erstmals im Kader – verkaufte sich Salzburg nach einer gewissen Eingewöhnungsphase gut. Freilich gab es brenzlige Situationen, aber die Eisbullen waren insgesamt wieder präsenter auf dem Eis, fanden auch ihre Chancen vor.

Doch bis weit in das Schlussdrittel hinein stand die Null sowohl bei Klagenfurt-Goalie Haugen als auch Bulls-Mauer Lamoureux.

Die dann aber fünf Minuten vor der Sirene erstmals bröckelte, als ein Unterweger-Schuss aus der Distanz den Weg ins Tor fand. Und gut zwei Minuten später war die Partie endgültig entschieden, als nach einer fast abgelaufenen Hochkofler-Strafe Bischofberger den Abpraller zum 2:0 nutzte.

„Die Partie war lange sehr ausgeglichen, es hätten sich beide Mannschaften den Sieg verdient – am Ende entschied die bessere Chancenauswertung“, meinte Yannic Pilloni, der sich in seiner Heimat mit den Bulls zum zweiten Mal in einer Woche den Rotjacken, die nun bereits bei 188 Minuten ohne Gegentor halten, geschlagen geben musste. So verspielte Salzburg sein Sieben-Punkte-Polster an der Spitze.

Dennoch großer Schritt
„Es war sehr eng, am Ende hat Klagenfurt einen Weg gefunden, die Scheibe ins Tor zu bringen und konnte im Powerplay nachlegen“, musste Trainer McIlvane zur Kenntnis nehmen, hielt aber fest: „So wie die Mannschaft gespielt hat, war es ein großer Schritt in die richtige Richtung.“

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.