06.12.2019 11:47 |

Völlig entkräftet

Küstenwache zieht jungen Hund aus dem Atlantik

Das war knapp: Am Ende seiner Kräfte war dieser Hund, der vor der Küste von Fort Myers im US-Bundesstaat Florida zu weit ins Meer geschwommen ist. Erst ein Boot der Küstenwache konnte den unterkühlten, jungen Vierbeiner in Sicherheit bringen.

Nur mehr wassertretend fanden die Helfer den jungen Hund, der von der Strömung ins Meer getragen worden war.

Aufgeregte Anrufer hatten die Beamten informiert, die gerade noch rechtzeitig kamen und das Tier in Sicherheit bringen konnten. Wem der zitternde Vierbeiner gehört, war kurz nach der Rettung noch nicht klar. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.