05.12.2019 06:06 |

Kein Provisorium

Kranzlfahren geht noch eine Zeit lang weiter

Vor drei Monaten hat die Stadt einen provisorischen Kreisverkehr beim Haus der Natur angekündigt, um das lästige Kranzlfahren zu beenden. Gekommen ist dieser nicht und wird er auch nicht. Stattdessen befindet sich jetzt ein fixer Kreisel in der Planung.

Das sinnlose Kranzlfahren beim Haus der Natur ist seit Längerem ein Streitthema in der Stadt Salzburg. Um den Verkehr aber wieder geradeaus zur Staatsbrücke führen zu können, ist bei der Einfahrt zum Rot-Kreuz-Parkplatz ein Kreisverkehr notwendig. Planungsstadträtin Barbara Unterkofler (ÖVP) hat daher vor drei Monaten ein Provisorium angekündigt, zu dem es aber nicht kommen wird. „Kein Sachverständiger traut sich da drüber und will die Verantwortung dafür übernehmen“, sagt Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP). Stattdessen ist jetzt gleich ein fixer Kreisel in Planung. Laut Preuner sollen mögliche Varianten in den kommenden Wochen vorliegen.

F. Roittner

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.