04.12.2019 12:44 |

Verfahren eingestellt

Patientinnen missbraucht, oder doch nur behandelt?

Die Patientinnen waren geschockt, perplex und völlig fassungslos. Während Behandlungen wegen Schulter- und Fersenbeschwerden bei einem Orthopäden sollen sie sexuell missbraucht worden sein. Indem er sie quasi gynäkologisch untersuchte! Doch die Staatsanwaltschaft stellte die Verfahren einfach ein.

Im ersten Fall handelt es sich bei der Patientin um eine Ärztin, eine Frau also, die Behandlungsschritte durchaus fachlich beurteilen kann. Im September kam sie wegen Beschwerden an der Schulter in die Praxis eines Wiener Orthopäden.

Abgesehen davon, dass der Herr Doktor völlig unüblich das Du-Wort verwendete, musste sich die Patientin bis auf die Unterhose ausziehen. Angeblich wollte der Orthopäde spezielle Behandlungsmethoden anwenden. In der Praxis, so die Zeugin, widerfuhr ihr Ungeheuerliches: Sie spürte plötzlich, wie der Arzt ihr mehrere Finger in ihre Scheide einführte. Bei einer gynäkologischen Untersuchung wurden leichte Verletzungen festgestellt. Die Frau erzählte später bei der Polizei, sie sei derart fassungslos gewesen, dass sie sich nicht sofort zur Wehr setzte.

Ähnliches soll auch einer zweiten Patientin des Orthopäden widerfahren sein. Diese kam wegen starker Rückenschmerzen und Beschwerden an den Fersen in die Ordination. Sie soll ebenfalls sexuell missbraucht worden sein.

Penetration als Behandlungsmethode?
Der Arzt wurde befragt und erklärte zu Fall Nummer eins, dass eine kurze Penetration mit dem Finger im Zuge der Behandlung möglich sei. Im zweiten Fall bestritt er alles. Der Akt kam zur Staatsanwaltschaft. Diese stellte das Verfahren einfach ein. Fadenscheinige Begründung: Eine spezielle Behandlung mit einer Penetration mit dem Finger sei fachlich gesehen theoretisch denkbar. Dass sich der Orthopäde durch die geschlechtliche Handlung erregen wollte, könne nicht nachgewiesen werden. Daher wurde der Akt unverständlicherweise geschlossen.

Peter Grotter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter