Ischler Bushaltestelle

„Marienerscheinung“: Madonna ist wieder da

Sie ist wieder da! Nach vier Tagen ist jene Madonna wieder aufgetaucht, die aus der Krippe beim k.u.k. Hofbeisl in Bad Ischl gestohlen worden war. Die verschwundene Heiligenfigur wurde in einer Bushaltestelle entdeckt.

„Der Dieb hat die Figur in einer Bushaltestelle in der Götzstraße abgestellt, das ist am anderen Ende der Stadt. Der Täter hatte sie wohl dort deponiert. Wir hatten die Stadt und die Umgebung ja vorher systematisch abgesucht, waren aber nicht fündig geworden“, sagt k.u.k. Hofwirt Marcus Hofbauer zu der „Marienerscheinung“. In der Nacht auf Sonntag verständigte die Polizei den Eigentümer, der die Statue am Posten abholte. Die Madonna war, wie berichtet, in der Nacht zum Donnerstag aus der Krippe, die vor dem k.u.k. Hofbeisl aufgestellt worden ist, verschwunden.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen