03.12.2019 09:30 |

Budget wird fixiert

Wals investiert kräftig in Zukunfts-Projekte

49 Millionen Euro wird das Budget der Gemeinde Wals im kommenden Jahr stark sein. Neben den steigenden Personalkosten sind der Ausbau des Kindergartens in Grünau sowie die Sanierung des Seniorenheims die größten Posten. Für die neue Schule in Siezenheim wird 2021 ein Kredit notwendig sein.

Die Gemeinde Wals wird in den kommenden Jahren viel Geld in die öffentlichen Einrichtungen investieren. Alleine die neue Volksschule in Siezenheim wird 20 Millionen Euro kosten. „Dafür werden wir dann 2021 einen Kredit benötigen“, sagt Bürgermeister Joachim Maislinger. Dieser soll dann so schnell wie möglich zurückbezahlt werden. Für die restlichen Projekte wurden in den vergangenen Jahren Rücklagen gebildet.

Seniorenheim und Kindergarten als größte Projekte

Schon 2020 wird kräftig investiert. Die größten Brocken des 49-Millionen-Euro-Budgets für das kommende Jahr - es soll morgen beschlossen werden - sind die Sanierung des Seniorenwohnheims mit Gesamtkosten von mehr als sieben Millionen Euro und der Ausbau des Kindergartens in Grünau. „Da werden vier zusätzliche Gruppen entstehen“, so Maislinger. 3,7 Millionen Euro werden fällig. Die Fertigstellung ist bereits für den Herbst 2020 geplant. „Damit steigen auch die Personalkosten im nächsten Jahr“, sagt der Ortschef - 9,4 Millionen Euro sind vorgesehen. Um 1,1 Millionen wird das Sportzentrum ausgebaut.

Öffi-Tickets werden auch in Wals gefördert

Wie schon in anderen Gemeinden des Landes, fördert der Ort die Jahrestickets seiner Bürger. 45 Euro werden es für die MyRegio-Tickets pro Karte sein. Der beliebte Walsie-Bus, der innerhalb der Gemeinde fährt, wird künftig am Samstag länger und auch am Sonntag eingesetzt.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen