Klaus an der Pyhrnbahn

Störe im Wert von 20.000 Euro gestohlen

Unbekannte haben zwischen 29. November und 1. Dezember 400 Kilo lebende Störe aus einem Fischbecken in Klaus an der Pyhrnbahn gestohlen. Der Schaden beträgt um die 20.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

Bisher unbekannte Täter fischten zwischen 29. November und 1. Dezember aus Fischbecken in der Gemeinde Klaus an der Pyhrnbahn ca. 400 kg lebende Störe und stahlen diese. Dazu benutzten sie die Firmeneigenen Kescher, zum Abtransport müssen sie dementsprechende Wasserbehälter verwendet haben. Der Schaden beträgt circa 20.000 Euro, etwaige Zeugen werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Kirchdorf an der Krems, Tel. 0 59133 4120, zu melden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen