Großer Test

Hanf-Punsch auf Christkindlmärkten im Trend

In Wien gibt es zahlreiche Weihnachtsmärkte voller Stände mit Christbaumschmuck und Geschenkideen sowie kleinen Snacks. Nach wie vor absoluter Favorit sind jedoch die unterschiedlichen Punsch- und Glühwein-Kreationen. Im Trend 2019 liegen neben dem Hanf-Punsch vor allem alkoholfreie Punsch-Sorten.

Die Wiener Weihnachtsmärkte laden seit Mitte November zum Flanieren sowie Verweilen ein und begeistern außer mit Spielwaren und Christbaumschmuck mit vorweihnachtlichen Köstlichkeiten. Auf der Suche nach den günstigsten Heißgetränken oder ausgefallenen Snacks? Das Team von Urlaubshamster.at hat die 16 bekanntesten Wiener Christkindlmärkte getestet.

Durchschnittspreis für Glühwein: 3,98 Euro
Der Urlaubshamster.at-Preisvergleich zeigt deutlich: Den billigsten Glühwein bekommt man für 3 Euro beim Türkenschanzpark, die anderen Christkindlmärkte sind preislich bei rund 4 Euro angesiedelt. Die vielfältigsten Sorten, etwa Hot-Muskateller, -Schilcher oder -Uhudler findet man in Hirschstetten um 4 Euro.

Punsch-Trends 2019: Hanf-Punsch und diverse alkoholfreie Sorten
Beim Türkenschanzpark bekommt man nicht nur den günstigsten Glühwein, sondern mit einem Preis von 3 Euro auch den günstigsten Punsch. Im Vergleich zum vorigen Jahr gab es hier auch keinen Preisanstieg. Der Häferl-Einsatz beläuft sich bei den meisten Märkten mittlerweile auf bis zu 4 Euro. Am günstigsten ist der Einsatz ebenfalls im Türkenschanzpark mit nur einem Euro.

Im Trend 2019 liegen neben dem Hanf-Punsch vor allem alkoholfreie Punsch-Sorten. Diese sind u.a. beim Christkindlmarkt im Belvedere erhältlich.

Alm Advent und Bussiplatz
Abseits vom Herzerlbaum wurde dieses Jahr auch erstmals ein Bussiplatz beim Rathausplatz eingerichtet. Liebespaare sollen hier in der Adventzeit Liebesschwüre austauschen können. Ganz neu ist der Alm Advent, ein weihnachtliches Adventdorf in Wien. Hier kann man in diversen Stubn und Hütten - bis zum 1. Jänner 2020 - Gastro-Angebote genießen, ohne zu frieren.

Mandeln zum Selbstmischen
Ein Food-Highlight sind dieses Jahr die Mandeln zum Selbstmischen am Spittelberg. Die günstigsten Maroni gibt es im Türkenschanzpark, bei der Freyung und Am Hof. Die mit Abstand teuerste Ofenkartoffel um 9,50 Euro wird am Rathausplatz verkauft.

Top: Auf https://www.urlaubshamster.at/wiener-christkindlmaerkte-im-preisvergleich/ finden sich alle Informationen zu den einzelnen Christkindlmärkten der Stadt.

November 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.