24.11.2019 13:10 |

Buch zu gewinnen

Ohrwurm Bakabu ist dem Jodel-Yeti auf der Spur!

Verschwundene Schafe, frierende Hornhausener und ein fürchterliches Yeti-Monster: Passend zur kalten Jahreszeit gibt es jetzt ein frostiges neues Abenteuer mit Bakabu und seinen Freunden. In „Bakabu und der geheimnisvolle Jodel-Yeti“ bricht der kleine Ohrwurm aus dem Singeland - gerade erst von einem Besuch im Big Apple zurückgekehrt - zusammen mit der Tontaube Charlie Gru und dem Knallfrosch Mimi Lou zu einer gefährlichen Reise durch die winterlichen Berge auf. Gewinnen Sie mit krone.at Exemplare des wohl bislang spannendsten Bakabu-Abenteuers als Buch und Hörbuch!

Es ist eisig kalt und die Bewohner von Hornhausen müssen frieren. Die Blökflötenschafe sind in diesem Jahr nicht aus dem Himmel-Leier-Gebirge zurückgekehrt. Und kein Schaf bedeutet leider auch keine Wolle für warme Winterkleidung.

Seltsames Gejodel aus dem Gebirge
Onkel Kornett vermutet, dass sie der sagenumwobene, fürchterliche Jodel-Yeti aufgefressen hat. Schnapp-Schnapp-Schnapp. Die Legende über das sagenumwobene Lebewesen ist so alt und legendär, dass niemand wirklich weiß, ob sie stimmt oder nicht. Denn niemand hat den Jodel-Yeti jemals gesehen. Einziger Hinweis auf seine Existenz: Jedes Jahr, wenn der Winter kommt, dringen eigenartige Geräusche ins Tal, komische Klänge, seltsames Gejodel und schreckliches Gequietsche.

Bakabu jedenfalls will nicht an ein „verfressenes, besessenes, steinaltes, eiskaltes“ Monstertier in den Bergen glauben. Aber dieses seltsame Jodeln muss er natürlich unbedingt hören. Also macht sich der Ohrwurm mit Charlie Gru und Mimi Lou auf eine gefährliche Reise durch die winterlichen Berge. Dabei treffen sie nicht nur auf geheimnisvolle, furchteinflößende Wesen, sondern auch auf einen besonders fiesen, alten, schweinischen Bekannten.

Bakabu auf Sprachreise in New York!
Überhaupt ist Bakabu ein richtig reisewütiger kleiner Ohrwurm. Bevor er sich auf die Suche nach dem furchteinflößenden Jodel-Yeti gemacht hat, war er gerade erst in den weit, weit entfernten USA auf Reisen - um den dort lebenden deutschsprechenden Kindern einen Besuch in New York abzustatten. Denn auch in der deutschsprachigen Community in den USA ist man auf das aus Österreich stammende Bakabu-Projekt aufmerksam geworden, vor allem auch wegen der spielerischen und ungezwungenen Vermittlung bzw. Förderung der deutschen Sprache.

„Bakabu wurde mit großer Begeisterung aufgenommen“, erklärt Autor und Verleger Ferdinand Auhser nach seiner Rückkehr vom Big Apple. „Natürlich primär die sprachwissenschaftlich und pädagogisch erarbeiteten Lieder zur Sprachförderung - aber auch die Bakabu-Kinderbücher. Wir, Bakabu und ich, durften auf der Messe ja im Rahmen einer Lesung unser neues Laternenbuch präsentieren.“

Kleiner blauer Ohrwurm singt auch in den USA
Auhser zufolge stehen die Chancen jedenfalls nicht schlecht, dass die Lieder rund um den kleinen blauen Ohrwurm bald an allen deutschsprachigen Einrichtungen in New York, bzw. darüber hinaus auch in anderen US-amerikanischen Städten gesungen werden. „Und wer weiß … Auswanderer mit deutscher Muttersprache gibt es natürlich nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt.“

Gewinnen Sie mit krone.at Buch- und Hörbuch-Exemplare des winterlich-frostigen neuen Abenteuers von Ohrwurm Bakabu!

Das Gewinnspiel ist leider bereits vorbei, wir wünschen viel Glück beim nächsten Mal!

Harald Dragan
Harald Dragan
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen