Challenge im Web

Eine Million Liegestütze für den guten Zweck

Vor wenigen Tagen startete YouTuber Sascha Hauer eine sportliche Spendenaktion: Eine Million Liegestütze für den guten Zweck! Bereits unzählige andere YouTuber, Vereine und sogar das Österreichische Bundesheer haben sich an der Challenge beteiligt.

Es gibt eine Vielzahl an Challenges auf YouTube. Dass man diese auch für einen guten Zweck nutzen kann, hat auch Fitnessprofi, YouTuber und Blogger Sascha Huber erkannt. Vor wenigen Tagen hat er die #1millionliegestützechallenge im Netz gestartet. In dieser ruft er seine Fans auf, gemeinsam mit ihm eine Million Liegestütze zu machen. Die Motivation hinter der sportlichen Betätigung? Pro gemachtem Liegestütz spendet der YouTube-Star einen Cent an UNICEF Österreich.

„Das Ziel ist es, nicht nur Menschen zum Sport zu motivieren, sondern insgesamt zehntausend Euro für die Hilfsorganisation zu erzielen.“ Jeder einzelne Liegestütz ist damit pures Geld wert. Huber betont auf seinem YouTube-Channel: „Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind an Hunger. Da dürfen wir einfach nicht mehr wegsehen!“

Bereits zahlreiche Menschen haben sich an der Aktion beteiligt. Mit dabei etwa auch die Eishockeymannschaft „Rescue Panthers“. Das Team aus Mitarbeitern aller Rettungsorganisationen und Krankenhäusern der Stadt Wien ist begeistert: „Bei der Challenge kann man mit wenig Aufwand viel bewirken! Eine tolle Sache!“ 

Auch das Österreichische Bundesheer beteiligte sich an der Aktion.

Bisher wurden rund 28.000 Euro erzielt. Bis einschließlich 24.12.2019 wird gesammelt. Mitmachen geht ganz einfach. Man braucht nur sich selbst bei den Liegestützen zu filmen, das Video mit dem Hashtag #1millionliegestützechallenge ins Netz zu stellen und weitere drei Personen zu markieren und zu nominieren, dasselbe zu tun.

November 2019

Was haltet ihr davon? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr