11.06.2010 11:28 |

Bauern freuen sich

Schüler entwickeln Schnelltest für Trinkwassergüte

Hohe Kosten und lange Wartezeiten - damit kämpfen unsere Bauern immer wieder, wenn es um Untersuchungen des Trinkwassers geht. Jetzt haben drei Schüler der HTL Salzburg ein Gerät entwickelt, das schnell und günstig die Wasserqualität überprüft. Für "WAQUA" gab es sogar schon den ersten Forschungspreis.

Fabio Wörndl (Bildmitte) und Fabian Tringl (re.) aus Hintersee und ihr Schulkollege Christoph Gratzer (li.) aus Bad Ischl kennen die Probleme, wenn es um die Qualität des Trinkwassers geht. "Die Landwirte, die meist eigene Quellen haben, beklagen immer wieder die hohen Kosten von Analysen, wenn es Probleme mit der Wasserqualität gibt", erklärt Gratzer, warum sich die drei Maturanten genau dieses Thema für ihre Diplomarbeit aussuchten.

Gerät soll in Serie gehen
15 Stunden wöchentlich investierten die HTL-Schüler neben der Vorbereitung auf die anstehende Abschlussprüfung in das Projekt. Herausgekommen ist das mobile, schnelle und vor allem kostengünstige Testgerät WAQUA.

Mit zwei Messstäben werden Kriterien wie PH-Wert, Leitfähigkeit oder Temperatur ermittelt, die für die Wasserqualität entscheidend sind. Einen Preis der Fachhochschule Salzburg hat das Trio schon gewonnen. "Jetzt wollen wir versuchen, unser Gerät in Serie produzieren zu lassen."

Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen