Portraits im Fokus

Wiener Künstlerin zeigt ihre „Faces of Egon“

Im Rahmen der Soloausstellungs-Serie von „Junge Kunst Wien“ präsentiert die Künstlerin Marie Theres Madani ihre neuen Ausstellung „Faces of Egon“ in den Räumlichkeiten der Location Süsswasser.

1993 geboren, war das kreative Schaffen für Marie Theres Madani ein essentieller Bestandteil ihrer Entwicklung. Während der Schulzeit beschäftigt sie sich zunehmend mit Tanz, Musik und Fotografie und arbeitet als Freelancer für diverse Magazine. 2017 beginnt sie, mit verschiedenen Medien zu experimentieren und lässt malerische Elemente in ihre Fotografie einfließen.
Die Künstlerin beschäftigt sich heute hauptsächlich mit Fotografie und Malerei und kreiert eine Synergie der Medien auf ganz neue Weise.

In ihrer neuen Ausstellung „Faces of Egon“ widmet sich die Künstlerin Marie Theres Madani den Werken des österreichischen Zeichners und Malers Egon Schiele. Im Fokus steht das Selbstportrait, das die Künstlerin studiert, auseinandernimmt und wieder zusammensetzt. Erhaben, agressiv, stolz und gepeinigt zeigt sich Schiele auf der Suche nach dem Wesen der menschlichen Existenz. Diese Thematik greift Marie Theres Madani auf und interpretiert das Dargestellte auf gänzlich neue Weise. Den wohlbekannten Stil als Vorlage, entstehen großformatige abstrahierte Bilder, die Altes und Neues verbinden. Die Künsterlin spielt dabei mit Alteration und Gegensätzen und inszeniert ein Zusammenspiel zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung.

Süsswasser lädt am 22. November von 18 bis 22 Uhr zur Eröffnung von „Faces of Egon“. Danach können die Kunstwerke bis 6. Dezember bestaunt werden.

Was: „Faces of Egon“ kuratiert von Junge Kunst
Wann: Freitag, 22. November bis 6. Dezember 2019 - ab 18 Uhr
Wo: Süsswasser- 6., Theobaldgasse 16

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr