17.11.2019 06:00 |

Ganz Österreich dabei!

Hunderte Teilnehmer bei Aktion „Leser zeigen Herz“

„Krone“-Herz, was willst du mehr? Seit dem 13. Oktober läuft unsere Aktion „Leser zeigen Herz“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Dankeschön für Hilfe und vermeintlich kleine Taten im Alltag zu sagen. Die ersten der rund 400 Teilnehmer freuen sich nun über unsere Häferln.

Die gute Nachricht: Man kann weiter mitmachen! „Krone“-Leser und Abonnenten können zwischen Bodensee und Neusiedler See couragierte Personen nominieren, die im Alltag durch Menschlichkeit aufgefallen sind.

So funktioniert‘s:

  • Senden Sie uns per E-Mail (leserzeigenherz@kronenzeitung.at), per Online-Formular oder auch über den Postweg (Kronen Zeitung, Postfach 200, 1203 Wien, Kennwort: Leser zeigen Herz) Ihre Geschichte, wie Ihnen selbst oder einem Angehörigen geholfen wurde.
  • Schildern Sie die Begebenheit, nennen Sie bitte auf jeden Fall Name und Kontaktdaten (Telefonnummer nicht vergessen!) der Person, die in einem konkreten Fall Herz gezeigt hat.
  • Wichtig: Um Überraschungen zu vermeiden, holen Sie sich bitte das Einverständnis des Nominierten!

Schicken Sie uns Ihre Geschichte per Online-Formular, per E-Mail an leserzeigenherz@kronenzeitung.at oder auf dem Postweg!

Auch vermeintlich noch so kleine Taten verdienen es, der Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Das Beste: Bei Veröffentlichung in der Lieblingszeitung der Österreicher gibt es für alle „Leser zeigen Herz“-Häferln. Als Preise winken zum Finale der Aktion Thermen-Urlaube.

Katharina Huber (33) und Peter Mojzer (34) - oben im Bild - aus NÖ etwa wurden nominiert, weil sie einem Motorradfahrer bei Neulengbach aus der Patsche halfen. „Wir freuen uns über die Tassen. Unsere Kinder genießen den Tee daraus.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.