06.11.2019 18:34 |

Arbeitsunfall

Pinzgauer (42) geriet mit Bein in Miststreuer

Am Mittwochmorgen kam ein 42-jähriger Mann mit seinem Bein in die laufende Walze eines Miststreuers. Der Notarzt brachte den Pinzgauer ins Unfallkrankenhaus Salzburg.

Der Mann war dabei das Gerät mit einem Dampfreiniger zu säubern. Deshalb hatte er den Miststreuer an einen Traktor gekuppelt, um ihn bei laufendem Motor putzen zu können. Weshalb der Pinzgauer mit seinem Bein in die Walze kam, muss noch geklärt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen