01.11.2019 10:00 |

79 Verkehrstote in OÖ

Ablenkung am Steuer als häufigste Unfallursache

30 Prozent der Verkehrsunfälle sind auf Ablenkung am Steuer zurück zuführen, vor allem das Smartphone sorgt für Probleme. Bereits 79 Menschen verloren heuer auf oberösterreichs Straßen ihr Leben.

Nächster tragischer Verkehrsunfall auf Oberösterreichs Straßen: Für den 61-jährigen Jürgen K. aus Alberndorf in der Riedmark, kam Mittwochnachmittag jede Hilfe zu spät. Bei einem Überholmanöver eines Lkw war es in Steyregg zu einer seitlichen Kollision gekommen, der Motorradlenker stürzte. Jürgen K. war heuer bereits das 79. Opfer, das in Oberösterreich bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Das sind um drei mehr als im Vergleichszeitraum im Vorjahr.

8400 Textnachrichten pro Stunden
Unfallursache Nr. 1 ist mit 30% die Ablenkung am Steuer, vor allem durch das Smartphone, gefolgt von teils massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen. Erschreckend: österreichweit werden pro Stunde 8400 Textnachrichten von Autofahrern versendet!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen