X-Mas-Special

„Naked Kitchen“: Pop-up-Restaurant erneut in Wien

„Naked Kitchen“ gilt als das angesagteste Pop-up-Restaurant-Konzept des Landes: Gekocht und gespeist wird in Locations, in denen es normalerweise gar nicht möglich ist, zu essen. Wie etwa in Autowerkstätten, Möbelhäusern oder Remisen. Am 14. Dezember wird um 19 Uhr zum „X-Mas-Special“ geladen.

Das Event-Format „Naked Kitchen“ gilt als das angesagteste Pop-up-Restaurant-Konzept des Landes: Gekocht und gespeist wird in Locations, in denen es normalerweise gar nicht möglich ist, zu essen. Wie etwa in Autowerkstätten, Möbelhäusern oder Remisen. Veranstalter Nico Reimond erzählt: „Ich wollte unbedingt etwas in der Gastronomie machen. Jedoch ist kein fixes Lokal für mich in Frage gekommen. So ist das temporäre Pop-up-Konzept entstanden.“

Bereits seit fünf Jahren ist er mit dem Pop-up-Konzept erfolgreich unterwegs und neben Wien damit auch in Innsbruck und Linz zu Gast. Dabei ist er ständig auf der Suche nach neuen passenden Locations. „Das ist mitunter das Schwerste an dem Konzept“, so Reimond schmunzelnd. Neben den optischen Anforderungen sind vor allem Strom und Wasser immer wieder ein großes Thema. Er ergänzt: „Wir hatten schon Locations, wo beides nicht vorhanden war!“

Bis zur Vorwoche der Veranstaltung wird die Location geheim gehalten. Auch für den kommenden Wien-Stopp. Hier öffnen sich für ein Weihnachts-Special am 14. Dezember erneut die Tore der „Naked Kitchen“. Irgendwo im 23. Bezirk. Als Starkoch ist Jokob Lilg mit an Bord. Er ist der jüngste Zwei-Hauben-Koch Österreichs. Bereits seit Wochen ist die Veranstaltung ausverkauft. „Ich freue mich über das rege Interesse an unserem Konzept“, so Reimond glücklich.

Für 2020 ist eine Tour quer durch Österreich mit einem Stopp in jedem Bundesland geplant. Ab Jänner gibt es alle Termine und Tickets dazu online auf http://naked.kitchen/

November 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr