29.10.2019 07:00 |

AK-Erhebung

Getränke in Wirtshäusern sind teils wieder teurer

Seit 2016 erhebt die AK Tirol einmal jährlich in ganz Tirol die Getränkepreise in ausgewählten Wirtshäusern. In diesem Jahr fand die Erhebung im September statt. Dabei zeigte sich, dass im Vorjahresvergleich die Durchschnittspreise der gängigen Getränke um bis zu 4,41 Prozent erhöht wurden! Lediglich in zwölf von 46 teilnehmenden Betrieben wurden keinerlei Preiserhöhungen vorgenommen.

Der Apfelsaft entpuppt sich als jenes Getränk mit der höchsten relativen Preisspanne (175%). Ein Glas davon wird zwischen 1,20 € und 3,40 Euro angeboten – und zwar, weil mancherorts preislich nicht zwischen dem Glas puren Saft und dem auf dieselbe Menge mit Leitungswasser aufgespritzten Getränk unterschieden wird.

Bier und Wein teurer
Eine Erhöhung des Durchschnittspreises um 1,43% im Vergleich zum Vorjahr konnte bei einer 0,2 Liter Flasche Fruchtnektar festgestellt werden. Für ein kleines Bier vom Fass (0,3 Liter) muss man in diesem Jahr im Schnitt um 3,54% mehr bezahlen, für ein großes Bier (0,5 Liter) ist der Preis um 2,09% gestiegen. Auch der Wein ist davon betroffen: 1/4 Liter Weiß-süß kostet um satte 4,41 Prozent mehr als im Vorjahr, der Preis für 1/4 Liter Weiß-sauer stieg um 4,05 Prozent.

Leitungswasser teils in Karte ausgepreist
Auch für Leitungswasser muss in manchen Wirtshäusern bezahlt werden. Acht der 46 teilnehmenden Betriebe haben das Leitungswasser in der Karte ausgepreist. Das günstigste Glas (0,25 Liter) ist ab 0,30 Euro zu haben, für das teuerste wird 0,90 Euro verlangt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.