Produkte zu gewinnen!

Refished: Wienerin erstellt Taschen aus Müll

Sissi Vogler ist 2011 planlos durch Südostasien gereist und mit einer erfolgreichen sowie sozialen Geschäftsidee zurückgekehrt: Die Herstellung von langlebigen Taschen und Börsen aus bunt bedruckten asiatischen Fischfutter- und Zementsäcken. Seit sie vor zwei Jahren den Schritt in den Handel wagte, geht es für ihr Fair Fashion Label Refished steil bergauf. Kein Ende ist derzeit in Sicht. City4U hat mit der gebürtigen Salzburgerin über ihre Idee, Nachhaltigkeit in der Modebranche und die Wichtigkeit von fairen und gut bezahlten Jobs für Menschen in Kambodscha gesprochen.

„Auf meiner Weltreise bin ich in Südostasien auf die wahnsinnig cool und bunt bedruckten Fischfutter- und Zementsäcke gestoßen, die nicht nur toll aussehen, sondern auch wasserabweisend, stabil und irrsinnig leicht sind. Ich dachte mir, schade, dass man sie wegwirft. Eigentlich sind sie perfekt um langlebige Taschen daraus zu machen“, erzählt Sissi Vogler im City4U-Talk über die Idee zu ihrem Label Refished. Sie entschied sich schließlich, den Plan umzusetzen, „aber gescheit. Also auf ethisch korrekte Art und Weise.“

Also begann sie mit den Menschen in Kambodscha, von denen sie auf ihrer Reise so begeistert war, zusammen zu arbeiten. Die ersten Geldbörsen und Taschen wurden von Einheimischen aus den bunten Plastiksäcken genäht. Schnell wurde daraus eine soziale Werkstätte mit glücklichen Angestellten: „Als soziales Unternehmen ist die faire Entlohnung und ein sicherer, liebevoller und gerechter Arbeitsplatz ein Kernthema. Die Näherinnen und Näher verdienen einen Lohn mit dem sie ihre teilweise zehn-köpfigen Familien ernähren können und sind sehr glücklich, einen guten Arbeitsplatz zu haben, in einem Land mit immer noch schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen, vor allem für körperliche beeinträchtigte Menschen, wie Minenopfer.“

Neben der fairen Behandlung ihrer Angestellten setzt sich die Wahl-Wienerin auch für Nachhaltigkeit ein: „Wir betreiben Upcycling, das heißt wir nehmen Material, welches sonst weggeschmissen worden wäre und unsere Umwelt belastet hätte und machen daraus coole Taschen und Accessoires. Gerade im Fashion-Bereich muss etwas getan werden. Zur Fast Fashion Industrie, die die Masse fest im Griff hat, muss ein verantwortungsvolles Pendant geschaffen werden. Wir möchten, dass auch die Generationen nach uns noch ein schönes Zuhause haben. Diese Haltung sollte eigentlich eine ganz normale unternehmerische Haltung sein. Ist es aber leider noch nicht“, weiß Vogler.

Die Herstellung einer Damengeldbörse bedeutet für eine Näherin etwa fünf Stunden Arbeit und ist immer ein Unikat. Damit der Endkunde auch weiß, wer sein Produkt in liebevoller Handarbeit hergestellt hat, steht auf jedem Etikett wer es genäht hat, wo, wie und woraus es gefertigt wurde. „Im People Bereich unserer Webseite kann man dann mehr über die Näher erfahren.“ Sissi Vogler selbst ist gerade in Kambodscha. Einmal pro Jahr besucht sie die Angestellten, um neue Designs zu besprechen. Diesmal steht auch die Vergrößerung der Werkstätte auf dem Programm. Denn: „Mein größter Wunsch ist, dass Refished zu einer international erfolgreichen Marke wird, die für Fair Fashion steht. Im Zentrum der Unternehmung soll dabei stets das sozial- und ökologisch-verantwortungsvolle Handeln stehen.“

WIN! WIN! WIN! WIN! WIN!

ACHTUNG: IHR KÖNNT GEWINNEN! City4U verlost drei coole Produkte aus der Refished-Produktpalette! Was ihr dafür tun müsst? Einfach unsere City4U-FacebookpageLIKEN, KOMMENTIERT unter dem Gewinnspiel-Posting, welches Set ihr haben möchtet (ACHTUNG: Die Bluse im Fashion-Set ist in Größe 36) und füllt das Formular aus (siehe unten).

Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 23. Oktober, um 12 Uhr!

Viel Glück!

Das Gewinnspiel ist leider bereits vorbei, wir wünschen viel Glück beim nächsten Mal!

Oktober 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr