14.10.2019 18:01 |

Telefonausfall

Alle Dienststellen waren wegen Ausfällen besetzt

Ganz Österreich war am Montag von einem Ausfall des Festnetzes betroffen. Stundenlang war es unmöglich zu telefonieren. Ein Hardware-Fehler bei A1 wird mittlerweile für den Netzausfall verantwortlich gemacht. Um 14 Uhr war der Schaden wieder behoben. Das Rote Kreuz musste zeitweise auf Handfunkgeräte umsteigen.

„Der Schaden ist mittlerweile behoben, das fehlerhafte Teil ausgetauscht“, sagte A1-Unternehmenssprecherin Livia Dandrea-Böhm Montag um 14 Uhr. Stunden zuvor gab es am Montag in ganz Österreich – vor allem aber im Osten – Probleme mit dem gesamten Festnetz.

Die Salzburger-Blaulichtorganisationen überstanden die Ausfälle ohne gröbere Probleme. Die Polizei sei von den Störungen nicht betroffen gewesen, wie Sprecherin Karin Temel berichtet. Auch das Rote Kreuz hatte nicht mit Problemen durch die Störung zu kämpfen. Sanitäter wurden jedoch zusätzlich mit Handfunkgeräten ausgerüstet. Zudem seien alle Dienststellen während der Zeitspanne des Ausfalles besetzt gewesen. Auch die Feuerwehr erhielt keine Notrufe während der Ausfälle. Ähnlich wie beim Roten Kreuz wurden jedoch alle Dienststellen im Land Salzburg besetzt, um für alle Eventualitäten vorzusorgen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen