15.10.2019 11:20 |

Positive Bilanz

E-Commerce-Lehre in Salzburg immer beliebter

Nicht nur der Anteil der Online-Einkäufe boomt zurzeit in Salzburg: Auch der Bedarf an qualifizierten Fachkräften, die Webseiten und Online-Shops von Firmen betreuen, steigt. Die Nachfrage nach dem Lehrberuf E-Commerce hat sich nach dem ersten Jahr verdoppelt.

„Fast jeder zweite Salzburger kauft regelmäßig im Internet ein. Diese Gelder fließen aber zum Großteil in ausländische Kassen“, erklärt Michael Moser, Internethandelsobmann der Salzburger Wirtschaftskammer. Um den heimischen Online-Markt zu stärken, wurde vor einem Jahr der Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann eingeführt.

In Salzburg haben 2018 die ersten neun Lehrlinge die dreijährige Ausbildung begonnen, heuer haben bereits 13 Jugendliche den Vertrag unterschrieben. Das freut auch Michael Piljic, Berufsschullehrer in St. Johann im Pongau: „Unsere Schwerpunkte liegen auf Social Media-Aktivitäten, Webshop-Betreuung und Marketing-Maßnahmen.“ Unternehmen wie Spar, Hervis oder Kaiser+Kraft bilden die Jugendlichen aus. „Wir wollen in Zukunft auch mehr auf heimische Klein- und Mittelbetriebe setzen“, so Julia Peham-Zver von der Wirtschaftskammer Salzburg.

„Ausbildung mit Zukunft“

„Ich habe mich für diese Lehre entschieden, weil der Online-Handel in den vergangenen Jahren immer mehr geworden ist. Und weil es eine Ausbildung mit Zukunft ist“, erklärt Violetta Marazeck, E-Commerce-Lehrling in St. Johann im Pongau. Sie interessiere sich vor allem für Webdesign. Im Gespräch mit der „Krone“ berichtet sie von digitalen Trends und künftigem Konsumverhalten.

„Webseite und Webshop sind heute so etwas wie die Visitenkarte von Unternehmen. Wenn mir ein Produkt oder auch ein Ort gefällt, dann suche ich als erstes die Webseite dazu. Gibt es überhaupt keine, dann fällt mir persönlich das schon negativ auf“, betont Violetta.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen