15.10.2019 19:36 |

Zu viele Unfälle

Freiheitliche gehen wieder gegen 80er vor

Kaum eine Geschwindigkeitsbegrenzung spaltet die Salzburger so sehr, wie der Luftschutz-80er auf der Stadtautobahn. Die FPÖ will diesem jetzt im Landtag den Garaus machen und fordert die Einführung eines 100er. Gegen illegale Straßenrennen will die ÖVP vorgehen und fordert dafür ein eigenes Gesetz.

Wieder einmal versuchen die Salzburger Freiheitlichen den IG-L 80er auf der Stadtautobahn zu Fall zu bringen. „Der Zeitpunkt ist jetzt gut“, ist sich Marlene Svazek (FPÖ) sicher und fügt hinzu: „Es scheint sich in der Sache etwas zu bewegen.“ Die Signale aus dem Land seien keine schlechten. Das Hauptargument: Durch die fehlenden Geschwindigkeitsunterschiede kommt es zu vielen Unfällen beim Spurwechsel. „Auch der Nutzen für die Umwelt ist überschaubar“, ist sich Svazek sicher. Zahlen bestätigen, dass der reduzierte CO2-Ausstoß eher auf verbesserte Technologien der Motoren zurückgehe.

Beschränkung ist seit Beginn in der Kritik
Im März 2015 wurde die phasenweise Beschränkung auf Druck der Grünen unter Astrid Rössler auf der Stadtautobahn eingeführt. Kritik gab es von Anfang an. Nicht nur die gestiegenen Unfallzahlen sorgen für Aufregung, auch das Wort Abzocke gibt es immer wieder zu höhren. Denn, ist der IG-L geschalten laufen die Strafen ins Landesbudget...

Härtere Strafen für illegale Straßenrennen
Illegale Autorennen hat die ÖVP im kommenden Landtag im Visier. „Ich fordere hier zum Schutz der Bürger ein massive Strafverschärfung für unverantwortliche Raser“, so ÖVP-Verkehrssprecher Simon Waller. Immer wieder werden unschuldige Verkehrsteilnehmer Opfer derartiger Rennen. Zwar kontrolliert die Polizei verschärft, die Rennen werden dann einfach nach woanders verlegt.

„Bei Straßenrennen braucht es auch spürbar härtere rechtliche Sanktionen“, so Wallner. Daher sollte Deutschland das Vorbild für eine Lösung sein und er fordert eine Novelle des Strafgesetzbuches (StGB). Ein eigener Strafbestand „Verbotene Kraftfahrzeugrennen“ soll geschaffen werden. Auch schon der Versuch soll laut Volkspartei strafbar gemacht werden.

Die Rennszene weicht den Kontrollen aus
In den vergangenen Monaten wurde die Flughafenunterführung immer wieder als Rennstrecke missbraucht. Seit die Polizei dort verstärkt kontrolliert, hat sich die Szene in den Flachgau verschoben. Gerade im Bereich von Lengfelden werden immer wieder illegale Duelle festgestellt.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen