Schuldlose verletzt:

Führerscheinloser Autolenker baute Unfall

„Ups, wo hab´ ich denn meinen Führerschein?“ - Diese Ausrede konnte sich ein Unfalllenker (20) in Traun sparen, nachdem er den Wagen einer Linzerin gerammt hatte. Der junge Lenker hatte nämlich keinen und noch nie einen besessen. Und wird jetzt so schnell auch keinen Führerschein machen dürfen.

Eine 28-jährige Frau aus Linz war gegen 17.23 Uhr mit ihrem Pkw auf der Friedhofstraße in Traun von St. Dionysen kommend in Richtung Alt St. Martin unterwegs. Zeitgleich lenkte ein 20-jähriger Mann aus Traun seinen Pkw auf der Unteren Dorfstraße von Linz kommend in Richtung Traun Zentrum. Bei der Kreuzung mit der Friedhofstraße bog der 20-Jährige rechts auf die Friedhofstraße in Richtung St. Dionysen ab. Am Beifahrersitz befand sich ein 16-jähriger Bursch, ebenfalls aus Traun.

Auto umgekippt
Beim Verlassen der Kreuzung dürfte der 20-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben und kam damit auf die Gegenfahrbahn. Der Pkw des 20-Jährigen prallte mit der Front in die linke Fahrzeugseite des Pkws der 28-Jährigen, wodurch der Pkw auf die rechte Seite kippte, jedoch schlussendlich wieder auf den Rädern zum Stehen kam. Der Pkw des 20-Jährigen kam in einem Feld zum Stehen. Die 28-Jährige wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und in den MedCampus III. eingeliefert.

Kein Führerschein
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 20-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung ist.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen