11.10.2019 11:40 |

Kulturtage

Lieder von Liebe und Leid und ein Lausbub

H.C. Artmanns literarische Ergüsse, Kultfigur Willi Resetarits, Multitalent Herbert Berger und dazu die Camerata Salzburg, da konnte der Auftakt der Salzburger Kulturtage (noch bis 20. Oktober) nur gelingen. Jubelrufe und Standing Ovations Mittwoch Abend im Großen Saal der Stiftung Mozarteum. Artmanns Poesie ging ins Blut wie Rockmusik.

Ganz Gentleman, in Nadelstreif mit Schirmmütze, begrüßte Willi Resetarits Publikum und Musikerkollegen. „Wir werden alle Jahreszeiten der 1950er mit dem Mundart-Dichter durchschreiten“, so Resetarits, um gleich das Liebeslied „Aum eaxtn is ma one dia“ anszustimmen. „i bring ka aug ned zua en dera weißn frua, waun’s fire schlogt und ole aumschln schrein, i kent ma’s heazz ausreißn um fire in da frua“, schmetterte er ins Publikum und brachte, begleitet von Bergers Saxophonspiel und Philipp Kopmajers Percussion die Stimmung zum Brennen. Um sicher zu gehen, dass alle lauschten, sang er bei der nächsten Nummer gleich den falschen Refrain. Im mittlerweile 70-jährigen Musiker steckt halt immer noch ein Lausbub. Den spielte er auch aus bevor Herbst und Winter nahten. „Ich rate in der Pause unsere CD zu kaufen. So kurz vor Weihnachten, kann man ein geschmackvolles Geschenk gut brauchen.“

Gerüstet mit Liedern von Liebe und Leid blühte dem Publikum die dunkle Jahreszeit. Aber selbst, als „der schwere Herbst, bei dem das Herz schwer ist wia Stan“, oder der „Winta“ Einzug hielt, kalt blieb bei dieser „hohen Instrumentalkunst mit Gesangsverpflichtung“ - wie Resetarits seiner Combo Rosen streute - garantiert keiner.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter