11.10.2019 10:00 |

Experte beruhigt

„Gasthermen in Tirol fast zu 100 Prozent sicher!“

Zwei Personen erlitten am Mittwoch in Neustift Kohlenmonoxidvergiftungen durch eine defekte Gastherme. Nun stellt sich die Frage nach der Sicherheit solcher Anlagen. „Die liegt in Tirol bei 99,99 Prozent“, betont Franz Jirka, Heizungstechniker und Innungsmeister der Rauchfangkehrer in der Wirtschaftskammer Tirol.

Ein Türke (49) – die Polizei hatte zunächst von einer Frau gesprochen – und eine Mongolin (54) wurden – wie berichtet – mit Vergiftungserscheinungen ins KH Hall gebracht und mussten am Abend in eine Spezialklinik verlegt werden. Sie hatten Kohlenmonoxid aus der Gastherme eingeatmet.

Kopfschmerzen und Schwindel
„Dieses Gas riecht man nicht, erste Symptome sind Kopfschmerzen oder Schwindelgefühle“, erklärt Branddirektor Helmut Hager von der Innsbrucker Berufsfeuerwehr. Das Einatmen kann zur Bewusstlosigkeit und zum Tod führen.

„Bei diesem Unglück handelt es sich um einen Einzelfall“, meint Innungsmeister Jirka. „In Tirol laufen rund 50.000 Gasthermen, von Zwischenfällen hört man aber praktisch nichts.“ Der Betrieb einer solchen Anlage unterliege zahlreichen strengen Vorschriften, die das Risiko – von Vergiftungen bzw. Explosionen – fast auf null senken würden. Und in Tirol seien – im Gegensatz zu Wien – an sich nur moderne Geräte im Einsatz. „Warum das Unglück in Neustift passierte, ist mir unklar“, verdeutlicht Jirka.

Unsachgemäße Handhabung
Er hat lediglich einen Fall in Erinnerung, bei der ein junger Mann in Innsbruck Opfer einer Explosion im Zusammenhang mit einer Gastherme wurde: „Der hatte auf der Abgasleitung, die durch die Küche führte, Wäsche aufgehängt, sodass sie undicht wurde.“

„Regelmäßige Wartung stellt den besten Schutz dar“, betont Branddirektor Hager. Er rät zudem zur Installierung von Kohlenmonoxid-Meldern.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
6° / 19°
heiter
3° / 18°
heiter
3° / 17°
heiter
5° / 17°
heiter
6° / 17°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter