In Wels war Endstation

Vier versteckte Afghanen in einem Lkw entdeckt

Erneuter Aufgriff von Flüchtlingen in Oberösterreich. Ein türkischer Lkw-Fahrer hörte, als er gerade Pause machte, Geräusche aus der Ladefläche. Daraufhin fuhr er zur Autobahnpolizeiinspektion Wels. Die Beamten konnten vier afghanische Männer (16, 17, 19, 39) festnehmen.

Ein 54-jähriger türkischer Lkw-Lenker hörte am 1. Oktober gegen 17.30 Uhr, als er bei einem Rastplatz ca. 50 Kilometer vor Wels anhielt, Geräusche in seinem Sattelanhänger. Er fuhr zur Autobahnpolizeiinspektion Wels. Dort hörten auch die Polizisten Rufe aus dem Sattelanhänger und öffneten die Laderaumtür. Aus dem Sattelanhänger stiegen vier afghanische Staatsangehörige. Die Männer, 16, 17, 19 und 39 Jahre alt, wurden zur PI Wels Fremdenpolizei gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter